Sie sind Großverbraucher oder Händler?
Besuchen Sie uns auf www.keilrahmen-b2b.de

Hier sparen! Wir senken die MWST. 
Diesen Code:

MwSt16-Rabatt

einfach in das Gutscheinfeld im Warenkorb eingeben.



Suchen Sie hier z.B. nach Größen von bespannten Keilrahmen, z.B. mit "30x40"

Wir tun was gegen überhöhte Versandkosten mit „VarioLine S" Versand Optimiert+Geteilt

Wissenswertes über Keilrahmen

Keilrahmen Peter ChemnitzDer Keilrahmen ist das Konstruktionsholz, das „Rückgrat“ eines Bildes.

Die Funktion von Keilrahmen

Wenn jemand aus dem Rahmen fällt, dann meint man damit, dass er sich ungewöhnlich benimmt. Ganz und gar gewöhnlich ist bei der Leinwandmalerei ein Keilrahmen, der dafür sorgt, dass eben das Bild nicht aus dem Rahmen fällt. Der Keilrahmen kann aber noch viel mehr, denn er ist auch dafür verantwortlich, dass das Motiv genau dort sitzt, wo es auch sitzen soll. So ist eine perfekte und hochwertige Präsentation gegeben – und das nicht erst bei fertigen Gemälden, sondern schon beim Erstellen selbiger.

Keilrahmen Peter ChemnitzHierbei sind der ausreichende Querschnitt des Rahmens und die Verstärkungen (Kreuze oder Stege) von größter Wichtigkeit. Die Leinwand kann über den Wulst optimal gespannt werden. Dieser garantiert auch, dass der Keilrahmen sich nicht auf der Oberfläche des Bildes abzeichnet.

Keilrahmen bestehen normalerweise aus engjährigen, kernfreien und optimal getrockneten Nadelhölzern von Kiefer, Fichte oder Tanne. Am häufigsten wird im Übrigen Kiefer verwendet. Auf dieser Konstruktion wird die Leinwand befestigt, um so dem Ganzen ein optimales Gesicht zu geben. Das Besondere an der Konstruktion eines Keilrahmens liegt dabei an den Eckverbindungen. Diese könnte man einfach fixieren, was allerdings nur suboptimal wäre, denn dadurch könnte sich der Rahmen sehr leicht verziehen. Deswegen haben die Eckverbindungen des Keilrahmens Schlitze, in die Keile hineingetrieben werden – daher auch der Name. So wird Spannung erzeugt, die auch dauerhaft anhält und die Leinwand optimal zur Geltung bringt. Ein Nachjustieren der Keile ist übrigens jederzeit möglich.

Keilrahmenkreuze und Stege zur Verstärkung

Gegen ein Durchhängen der Leinwand und für die Stabilität, werden ab einer gewissen Größe (meist mehr als einen Meter Länge) Querstreben oder Kreuze verwendet. Je größer der Keilrahmen, umso mehr Kreuze oder Stege werden verarbeitet. Diese Streben sorgen außerdem dafür, dass sich der Rahmen nicht verziehen kann. Von vorne sind die Querstreben des Keilrahmens nicht sichtbar. Außerdem besitzt der Keilrahmen an der oberen Seite eine Wulst, worauf die Leinwand liegt. Dadurch wird gewährleistet, dass sich der Rahmen nicht auf der Leinwand abdrücken kann.

In unserem Onlineshop auf www.keilrahmen.de erhalten Sie hochwertige Keilrahmen, die Sie fix und fertig zusammengebaut und bespannt beziehen können. Alterativ erhalten Sie auch Keilrahmen-Bausätze in Ihrer bevorzugten Größe, um sich Ihren Keilrahmen mit wenigen Handgriffen selbst zusammenzubauen. Auch Maltücher-Leinwände sind in der von Ihnen gewünschten Breite und Länge im Zuschnitt erhältlich.

 

 


Ihr Warenkorb

Ihr Warenkorb ist derzeit leer.

Hotline

Hotline

Kundenlogin







clickundbuy+ Bezahlarten